/


Podologische Therapeuten

 





Wir lassen Sie nicht im Regen stehen ......... 






von links: Gründungsmitglieder Ioana Drochner, Nicole Schmidt, Anna -Lena Flinner, Andreas Flinner, Virginie Ahrendt, Gudrun Stadler,  Anette Yilmaz und Sabine Schiemann- Henne.

 Bitte schauen Sie regelmäßig unter der Rubrik aktuelles vorbei, hier finden Sie viele wichtige Informationen..



             Herzlich willkommen beim Fachverband selbständiger                                                            Podologen VsP !

Im Interesse aller im Bereich tätigen podologischer Therapeuten engagiert sich der Verband neben der Aus und Weiterbildung von podologischen Fachpersonal stark für die dringend notwendigen Entwicklungen im berufspolitischen Bereich. Wir arbeiten in zahlreichen Projekten mit den unterschiedlichen Verbänden in Deutschland und international an der Verbesserung der Situation in der podologischen Behandlung.Wir stehen für eine klare Abgrenzung der Tätigkeitsfelder Podologie und Fußpflege! Ordentliche Mitglieder können nur selbständige Podologinnen und Podologen nach PodG § 1 werden.Alle anderen Podologen können Mitglieder werden haben jedoch kein Wahl und Stimmrecht.

Kooperation mit der Abrechnugsstelle: Sprechen Sie die Bundesgeschäftstelle darauf an.




 

Wir, der Verband selbständiger Podologen e.V. ( VsP ), wollen etwas für unseren schönen Beruf verändern. 
In den vergangenen Jahren hat sich unter den podologischen Therapeuten die Resignation und Verärgerung über die Gesetzesauslegung des Podologengesetzes spürbar gemacht. Viele Podologen haben ihren Protest kund getan, ob durch Austritt aus Berufsverbänden oder Rückgabe der Krankenkassenzulassung. Viele Kolleginnen und Kollegen wissen sich mittlerweile keinen Rat mehr und bieten immer mehr gewerbliche Fußpflege und kosmetische Leistungen an, um überhaupt finanziell über die Runden zu kommen. Wenn wir uns das Spektrum der Ausbildung Podologie genau anschauen, stellen wir schnell fest, daß zwischen Ausbildung und podologischer Realität in einer selbständigen Praxis ein riesen Loch klafft. Wir vom VsP wollen dieses nicht weiter hinnehmen und werden mit Entschlossenheit und Engagement im Rahmen des Möglichen auf Veränderung hinarbeiten. Dieses sind hohe Ziele, jedoch wegschauen und den Kopf in den Sand stecken, kommt für uns, den VsP nicht in Frage. Durch unser gutes Netzwerk haben wir sehr gute Verbindung zu anderen Therapieberufen und deren Verbände. Ebenfalls haben wir gute Kontakte zu entscheidenden Behörden. In der heutigen Zeit ist ein gutes Netzwerk wichtiger denn je. Wir vom VsP wollen die podologische Therapie in Deutschland auf ein ganz festes Fundament stellen. Wir wollen unsere Mitglieder nicht im Regen stehen lassen. Für uns gehört es zum guten Service, die Mitglieder in Entscheidungsprozesse mit einzubinden und regelmäßig zu informieren, was der gewählte Vorstand derzeit umsetzt. Nur wenn Mitglieder sich mitgenommen fühlen und eine Zugehörigkeit zum Verband entwickelt, wird es uns gelingen, viele kreative Köpfe zur Mitarbeit im VsP zu bewegen. Wir sind überzeugt, daß viele Podologinnen und Podologen trotz Anspannung und zeitlicher Einspannung in ihrer Praxis kreativ sind und zur Mitarbeit zu bewegen sind. Getreu dem Motto - Eine für alle, alle für einen  -  Die podologische Therapie wird künftig mit dem Namen VsP in Verbindung gebracht. Fremdbestimmungen durch Berufsfremde Personen, die nicht wissen was die podologische Therapie leisten kann, sollten der Vergangenheit angehören. Zukunft heißt Veränderung. Nicht, weil es schon immer so war, muss es noch immer so bleiben.

 

Code of Ethic VsP
Code-of-Ethic.pdf (34.35KB)
Code of Ethic VsP
Code-of-Ethic.pdf (34.35KB)